3D-Laserscanning

Mittels 3D-Laserscanning ist es möglich Gebäude, Leitungen, Fassaden oder allgemein eingeschränkt zugängliche Objekte lagegenau und ohne Informationsverlust zu erfassen. Aufwendige Aufmaße mit konventionellen Vermessungsinstrumenten stoßen dabei häufig an ihre technischen Leistungsgrenzen und zusätzlich entsteht durch den automatisierten Prozess ein wirtschaftlicher Vorteil gegenüber herkömmlichen Vermessungsmethoden, welcher nicht außer Acht zu lassen ist.

Mit den Ergebnissen des 3D-Laserscanns können Sie nicht nur komplexe vermessungstechnische Aufgaben jeglicher Art erledigen, sondern auch ihr Projekt veranschaulichen. Es ist möglich auf Grund der Gesamtaufnahme viele weitere Aufgaben zu erledigen, welche bei der Außendienstarbeit noch nicht bedacht wurden. Eine zusätzliche, auf die Aufgabenstellung bezogene, Erhebung, wie bei konventionellen Vermessungen, entfällt so meist.

Auch können mittels 3D-Laserscanning Objekte erfasst werden die eigentlich nicht zugänglich sind. So ist eine Massenermittlung im Steinbruch oder das Aufmaß von laufenden Anlagen möglich.

Mögliche weiter Anwendungen sind zum Beispiel:

  • Bestandsaufnahmen von Gebäuden, Leitungen oder allen sonstigen Objekten
  • Ableitung von 3D Modellen
  • Ableitung von (Gebäude-)Grundrissen
  • Ableitung von (Gebäude-)Schnitten
  • 3-D Visualisierung von Gebäuden
  • Erzeugung von Orthophotos
  • Industrievermessung
  • Denkmalschutz
  • Bestandsaufnahmen von Leitungen oder allen sonstigen Objekten

und vieles mehr…