Building Information Modeling (BIM)

Der Begriff Building Information Modeling (kurz: BIM; deutsch: Bauwerksdatenmodellierung) beschreibt eine Arbeitsmethode für die vernetzte Planung, den Bau und die Bewirtschaftung von Gebäuden und anderen Bauwerken mithilfe von Software. Dabei werden alle relevanten Bauwerksdaten digital modelliert, kombiniert und erfasst. Das Bauwerk ist als virtuelles Modell auch geometrisch visualisiert.

BIM-konforme Umsetzung von Bestandsgebäuden

Mittels 3D-Laserscanning erfassen wir Ihr Objekt millimetergenau als 3D-Punktwolke. Aus dieser Punktwolke erstellen wird dann in dem weltweit anerkannten BIM-Programm Autodesk Revit ein 3D-Gebäudemodell, mit allen von Ihnen gewünschten Einzelheiten, wie z.B. den genauen Fensterdetails, vorhandene Holzbalken und vieles mehr. Übergeben wird dieses Modell im IFC-Format (Industry Foundation Classes). Es handelt sich dabei um einen offenen Standard im Bauwesen zur digitalen Beschreibung von Gebäudemodellen. Dieses Format können Architekten problemlos in Ihre aktuellen CAD-Programme von Autodesk oder auch in ArchiCAD einlesen. Dies ermöglicht eine umfassende 3D-Planung für Umbauten, Sanierungen oder anderen Vorhaben.

Gerne exportieren wir aber auch 2D-Pläne als PDF oder DWG. Dieser Export kann nach der Erstellung eines IFC-Modells, ohne großen Aufwand, an jeder beliebigen Stelle vorgenommen werden. Somit können Ansichten, Schnitte sowie Grundrisse aus den erstellten BIM-Daten auch durch unser Büro für Sie generiert werden.

Sie haben Fragen zu diesem Produkt oder dem vermessungstechnischen Vorgehen? Wir freuen uns über Ihren Kontakt.