Drohnen-Vermessung

Drohnen ermöglichen einen ganz anderen Blickwinkel auf zu vermessende Objekte und Flächen, als die herkömmliche Vermessung am Boden. Mittels Photogrammmetrie lassen sich große Punktwolken, zur weiteren vermessungstechnischen Verarbeitung, generieren. So lassen sich effizient 3D-Geländemodelle erstellen, welche in den unterschiedlichsten Bereichen Anwendung finden. Beginnend bei Bauprojekten in Regionen, in denen besonders auf das Terrain eingegangen werden muss, bis zur Fördermengenbestimmung im Tagebau. Ebenso bietet sich die Möglichkeit, die Daten der Drohnen-Vermessung mit den Daten eines normalen 3D-Laserscans zu verschneiden. Dies ist in Bezug auf Dachstrukturen oder weitreichendem Gelände sehr hilfreich.

Multikopter ermöglichen viele weitere Blickwinkel auf ein zu vermessendes Objekt bzw. ein Gelände. Ebenfalls ermöglicht die hierbei verwendete Photogrammmetrie eine enorme Effizienzsteigerung bei großen Projekten im Gegensatz zur konventionellen Vermessung mittels GPS und Tachymeter. Unser Partner, welcher die Befliegung durchführt, arbeitet mit verschiedenen Multikoptern in unterschiedlicher Größe und ist seit 2015 am Markt. Die vermessungstechnische Auswertung der Daten erfolgt ausschließlich durch unsere eigenen Mitarbeiter und wird nicht durch Fremdfirmen durchgeführt. Dieses Vorgehen sichert unseren qualitativen Anspruch auf die Richtigkeit der Ergebnisse.

Mögliche weiter Anwendungen sind zum Beispiel:

  • Digitale Geländemodelle (DGM)
  • Lage- und Höhenpläne
  • 3-D Visualisierung von Gebäuden oder sonstigen Objekten
  • Massenermittlungen
  • Erzeugung von Orthophotos

und vieles mehr…