Hinweis zur Einführung des integrierten Raumbezugs 2016

Die Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) hat beschlossen, eine neue Realisierung des einheitlichen integrierten geodätischen Raumbezugs des amtlichen Vermessungswesens einzuführen:
  • Bundeseinheitlich zum 01.12.2016 führen die Länder der Bundesrepublik Deutschland verbesserte ETRS89-Koordinaten und ellipsoidische Höhen für die SAPOS®-Referenzstationen und die Geodätischen Grundnetzpunkte ein. Diese verbesserten Koordinaten unterscheiden sich in der Lage nur geringfügig (im Millimeterbereich) von den bisherigen Werten, weisen aber eine höhere innere Genauigkeit auf. Bei der praktischen Verwendung des neuen Raumbezugs, z.B. bei Vermessungsarbeiten im Liegenschaftskataster, führt es zu keinen nennenswerten Änderungen der gemessenen Koordinaten.
    Die konsistenteren ellipsoidischen Höhen sind eine wichtige Voraussetzung für die Steigerung der Genauigkeit bei der satellitengestützen Bestimmung physikalischer Höhen.
  • Ferner wird das „German Combined QuasiGeoid 2016 (GCG2016)“ als neues amtliches AdV-Quasigeoid eingeführt. In Verbindung mit den neuen ellipsoidischen Höhen ist eine Genauigkeitssteigerung bei der satellitengestützen Höhenbestimmung unter Nutzung der  SAPOS®-Referenzstationen gegeben. Die Integration des neuen AdV-Quasigeoids in den SAPOS®-Dienst erfolgt ebenfalls zum 01.12.2016.
    Eine Weiternutzung des bisherigen Quasigeoidmodells GCG2011 in Verbindung mit  den SAPOS®-Diensten führt ab dem 01.12.2016 zu unrichtigen Ergebnissen!.
  • Ebenfalls zum Stichtag 01.12.2016 wird in Rheinland-Pfalz das „Deutsche Haupthöhennetz 2016 (DHHN2016)“ als neuer amtlicher Höhenbezugsrahmen eingeführt.
    Die neuen Höhenangaben in DHHN2016 werden ab dem Stichtag in den ATK-Ausgabeprodukten “Einzelnachweis Höhenfestpunkt” und „Punktliste“ als amtliche Höhe ausgewiesen. Da nicht alle Höhenfestpunkte in Rheinland-Pfalz neu gemessen werden konnten, bitten wir Sie  zukünftig die Angaben „Messjahr“ und „Genauigkeitsstufe“ auf den ATK-Ausgabeprodukten zu beachten und entsprechend zu werten.
    Die Differenzen zwischen den bisherigen amtlichen Höhen in DHHN92 und den neuen Höhen in DHHN2016 betragen zwischen + 44 mm im Norden und – 65 mm im Süden von Rheinland-Pfalz. Da dies deutlich über der Messgenauigkeit des Nivellements liegt, möchten wir Sie rechtzeitig informieren und um Beachtung bitten. Insbesondere weisen wir darauf hin, dass bei einer Vermischung der beiden Systeme keine brauchbaren Messergebnisse erzielt werden können!
    Anwendern, die eigene Höhenfestpunktfelder unterhalten oder Höheninformationen zu Objekten führen, wird dringend empfohlen, diese Höhenangaben in das DHHN2016 umzustellen.
  • Abschließend bleibt zu vermelden, dass das „Deutsche Hauptschwerenetz 2016 (DHSN2016)“ als neuer amtlicher Schwerebezugsrahmen eingeführt wird.

Weitere Informationen zum Quasigeoidmodell für Rheinland-Pfalz finden Sie hier.

Posted in Allgemein and tagged , , , , , , .