Dipl. Ing. Rolf-Dieter Schröder

1971 – Abschluss Vermessungstechniker [Katasteramt Kreis Lippe]

1981 – Abschluss Dipl. Ing. (FH) [Fachhochschule Mainz]

1985 – Abschluss Dipl. Ing. [Technische Hochschule Darmstadt]

1988 – Abschluss Referendariat höherer technischer Dienst [Oberprüfungsamt Frankfurt]

1990 – Selbstständigkeit und Eröffnung des eigenen Büros mit Sitz in Ingelheim am Rhein


Mitgliedschaften

Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz – Vorsitzender des Fachgruppen Vermessung

VDV (Verband Deutscher Vermessungsingenieure) – stellv. Bezirksvorsitzender Rheinland-Pfalz Mitte

DVW Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement e.V.

BDVI Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure


Die Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure sind hochqualifizierte Experten des Vermessungswesens. Als beliehene Freiberufler erfüllen sie hoheitliche Aufgaben für den Staat und sind damit funktional einer Behörde gleichgestellt. Sie führen etwa hoheitliche Vermessungen im Kataster durch und dürfen Beurkundungen vornehmen oder Bescheinigungen ausstellen. Da die Tätigkeit des ÖbVI eine hohe Verantwortung in sich trägt, ist die Art der Aufgabenausübung in einer Berufsordnung definiert.

Das in Artikel 14 des Grundgesetzes garantierte Eigentumssicherungssystem von Grund und Boden erfordert es, die hoheitlichen Aufgaben des Vermessungswesens staatlich zu gewährleisten.